Darauf wĂŒrde ich beim 2. Mal bauen nicht verzichten?

/ Hausbau - ZurĂŒck zur Übersicht

Ein Sprichwort besagt: „Man muss drei HĂ€user bauen, damit das Eigenheim perfekt wird.“ Als Generalunternehmen ist unser Ziel, Ihr Traumhaus aus Ziegel ganz nach Ihren BedĂŒrfnissen zu verwirklichen und dies bereits beim ersten Mal.

Um Ihnen Ihre Planung leichter zu machen, haben wir unsere bisherigen Kunden gefragt, was sie bei einem fiktiven zweiten Hausbau anders machen wĂŒrden oder auf welche Planungsdetails und –ideen sie auch bei einem erneuten Hausbau nicht verzichten wĂŒrden.

Darauf wĂŒrden unsere Bauherren nicht verzichten:

  • KĂŒhlung:
    Ein wichtiges Thema unserer Bauherren war das Thema KĂŒhlung und die richtige Temperatur im Haus. Egal ob es nun die DeckenkĂŒhlung sein soll, die gĂŒnstigere Klimaanlage, eine ausreichende Beschattung oder eine LuftwĂ€rmepumpe mit KĂŒhlfunktion, sie alle sorgen fĂŒr kĂŒhle Temperaturen im Sommer.
  • Barrierefreies Bauen:
    Wohnen auf einer Ebene oder das Einplanen eines Aufzugsschachts ermöglicht das Bewohnen des Hauses auch nach einem Schicksalsschlag oder einer EinschrĂ€nkung der MobilitĂ€t. Durch Vermeidung von unnötigen Stufen, Planung richtiger Breiten bei TĂŒrstöcken und GĂ€ngen, so wie die Positionierung von Schaltern und GerĂ€ten in der richtigen Höhe, kann fĂŒr spĂ€ter vorgesorgt werden.
  • GenĂŒgend Stauraum:
    Ein begehbarer Dachboden, eine direkt an der KĂŒche angeschlossener Vorratsraum, Werkstatt angeschlossen am Carport oder Garage oder der Keller sind alles PlĂ€tze, die genĂŒgend Stauraum bieten. Je nach Anforderung planen wir gerne die ideale Lösung fĂŒr euer Traumhaus.
  • Insektenschutz:
    Viele unserer Kunden entscheiden sich fĂŒr einen Insektenschutz von Schlotterer. Damit bleiben lĂ€stige und nervige Insekten draußen.
  • Ausreichend AnschlĂŒsse und Steckdosen:
    Man sollte nie zu wenig Steckdosen einplanen, denn damit ist eine spĂ€tere Umplanung bei der Inneneinrichtung möglich. Dies gilt auch fĂŒr die WasseranschlĂŒsse am Haus. Wollen Sie einen Anschluss im Garten oder auch einen in der NĂ€he vom Auto? Denken Sie dran, welche Funktionen Sie spĂ€ter mit dem Wasseranschluss abdecken wollen.
  • Photovoltaik-Anlage:
    Die Anzahl der HÀuser, die wir mit einer Photovoltaik-Anlage ausstatten, nimmt stetig zu. Die Möglichkeit, sein Eigenheim mit Strom zu versorgen, so wie attraktive Förderungen, machen sie aktuell so beliebt.
  • Ausreichend große TerrassenĂŒberdachung:
    Unsere Bauherren empfehlen sich gut zu ĂŒberlegen, welche TerrassenĂŒberdachung zu einem passt. Ob massiv oder aus Holz, ganz egal, Hauptsache sie ist groß genug, um ausreichend Schatten zu spenden.
  • Begehbarer Kleiderschrank:
    Ein Traum, den sich viele unserer Bauherren erfĂŒllen, ist der begehbare Kleiderschrank. Einige unserer TypenhĂ€user haben diesen standardmĂ€ĂŸig im Grundriss dabei, wie unser Typenhaus Graz 142 und Innsbruck 147.
  • 2. WC:
    FĂŒr alle jene, die als Gastgeber viele Freunde und Verwandte zu Hause haben, bietet sich ein zweites WC an. Bei den meisten unserer TypenhĂ€user ist dies bereits Standard. Ein Gedanke, den man sich hierbei noch machen sollte, ist jener, ob man das WC im Obergeschoß ins Badezimmer integrieren möchte oder nicht.

Teilnehmer der Umfrage: 53,3 % MĂ€nner / 46,7  % Frauen